English | Deutsch

Standorte

Herkomerplatz

Oberföhringer Straße 2
81679 München
Telefon 089/419693–0
E-Mail

Romanplatz

im Krankenhaus Barmherzige Brüder
Romanstraße 93
80639 München
Telefon 089/1797-2828
E-Mail

Wolfratshausen

Hans-Urmiller-Ring 6
82515 Wolfratshausen
Telefon: 08171/386240

Mai 2021

Q1 Zertifizierung für MRT der Prostata

Wir freuen uns, dass mit wir nun mit der Q1 Zertifizierung für die multiplanare MRT der Prostata von Frau Dr. Isabelle Ayx unseren Patienten die Prostata-Diagnostik auf höchstem Niveau anbieten können.

April 2021

Corona-Impfung am Standort Herkomerplatz

Wir führen immer Mittwochs 16.00-18.00 Uhr und Freitag 14.00-17.00 Uhr Corona-Impfungen in unserer Praxis durch.
Die Corona-Impfungen werden lediglich am Standort Herkomerplatz (Oberföhringer Str. 2) angeboten.
Terminvereinbarung zur Corona-Impfung bitte ausschließlich per E-Mail (
herkomerplatz@rdtm.de).
Bitte rufen Sie für Corona-Impftermine nicht in unserer Praxis an.
Wir impfen entsprechend der aktuell gültigen Impfpriorisierung des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege.

Für Patienten mit Impftermin in unserer Praxis:
Laden Sie - falls möglich - unten stehende Dokumente herunter und bringen Sie diese ausgefüllt zur Impfung mit.
Kommen Sie nicht zu früh zum Impftermin, bringen Sie nach Möglichkeit keine Begleitperson in den Wartebereich mit.
Vergessen Sie nicht Ihre Anmeldung im Impfzentrum nach erfolgter Impfung bei uns zu löschen.
Bitte vergessen Sie nicht Ihren Impfpass und Personalausweis oder Reisepass.

Aufklärungsmerkblätter, Anamnesebögen und Einwiligungserklärung zum mRNA-Impfstoff als druckfähige PDF-Dateien unter:
Anamnese Fragebogen für die Corona-Schutzimpfung mit mRNA-Impfstoffen (PDF)
Aufklärungsmerkblatt für die Corona-Schutzimpfung mit mRNA-Impfstoffen (PDF)
Aufklärungsblatt AstraZeneca (PDF)

Webinar zum Thema der „DEB & cTACE in primary and secondray liver cancer“ am 04. Mai 2021

Wir freuen uns, dass Priv.-Doz. Dr. med. Tobias Jakobs, dieses Jahr in Kooperation mit dem Krankenhaus der Barmherzigen Brüder München und der „Cardiovascular and Interventional Radiological Society of Europe (CIRSE)“ ein Webinar zum Thema der „DEB & cTACE in primary and secondray liver cancer“ am 04. Mai 2021 veranstalten wird. Eine Internationale Expertengruppe wird dieses aktuelle Thema von allen Seiten beleuchten und so dem Zuhörer einen kompakten Überblick über dieses Behandlungskonzept ermöglichen. https://www.cirse.org/education/cirse-webinars/deb-ctace-in-primary-and-secondary-liver-cancer/
Zeitplan (PDF)

Priv.-Doz. Dr. med. Johannes Rieger verlässt das RDTM zum 01.04.2021

Nach langjähriger, vertrauensvoller Zusammenarbeit verlässt Priv.-Doz. Dr. med. Johannes Rieger das RDTM zum 01.04.2021. Wir wünschen Ihm alles Gute und viel Erfolg für seine neuen beruflichen Ziele und Herausforderungen.

März 2021

Q1 Zertifizierung für kardiovaskuläre Radiologie

Wir freuen uns, dass mit wir nun mit der Q1 Zertifizierung für kardiovaskuläre Radiologie von Frau Dr. Isabelle Ayx unseren Patienten neben der Herz-CT-Diagnostik auch das Herz-MRT auf höchsten Niveau anbieten können.
CT Zertifikat HerzMRT Zertifikat Herz

Diagnostische Wertigkeit der 3?D-SPACE-Sequenz mit Compressed-sensing-Technologie am Kniegelenk

Von Corina Pfeifer, Ulrike Attenberger, Stefan O. Schoenberg, P. Riffel, Michael Uder, Stefan Hinterwimmer, Ralph Strecker & Boris Adamietz. 
Der Artikel steht auch elektronisch zur Verfügung: http://link.springer.com/article/10.1007/s00117-020-00788-x

Januar 2021

Priv.-Doz. Dr. med. Tobias Jakobs ist zum “Associate Editor“ der Spezialsektion „Interventional Radiology“ bei der internationalen Fachzeitschrift „Frontiers in Radiology“ berufen worden.

September 2020

Vorträge von PD Dr. med. Tobias Jakobs

1. PD Dr. med. Tobias Jakobs hält im Rahmen des RÖKO Digital Highlight-Tages am 19. September 2020 einen Vortrag über die Grundprinzipien der Radiofrequenzablation, Mikrowellenablation und Cryoablation.
2. PD Dr. med. Tobias Jakobs hält im Rahmen des CIRSE 2020 Summit am 13. September 2020 einen Vortrag über minimal-invasive, kombinierte Therapien bei Leber- und Nierentumoren.

Juni 2020

Das RDTM installiert einen weiteren Computertomographen (CT) mit modernster Technik.

Wir freuen uns ab dem 02.06.2020 an unserem Standort am Herkomerplatz unseren Patienten Untersuchungen an einem neuen, hochmodernen CT Scanner anbieten zu können. Neben der Ausstattung mit erstklassigen Technologien für hervorragende Bildqualität bei jeder klinischen Fragestellung und gleichzeitiger Dosisoptimierung ermöglicht die mobile CT-Bedienung via Tablet eine Fokussierung unserer Mitarbeiter auf die persönliche Interaktion mit Ihnen, unseren Patienten.

März 2020

ZERTIFIKATFrau Dr. Isabelle Ayx hat die Q1 Zertifizierung in der muskuloskelettalen Radiologie erlangt.

 

Corona-Pandemie

Liebe Patientinnen und Patienten,

Die Corona-Pandemie bestimmt seit Wochen unser Leben und wird uns vermutlich auch noch längere Zeit, in allem was wir tun, beeinträchtigen. Aber neben dieser Virus-Pandemie gibt es weitere Erkrankungen, die selbstverständlich auch diagnostiziert und behandelt werden müssen.

Wir, das RDTM, nehmen diese Pflicht und Verantwortung gegenüber unseren Patienten sehr ernst und stehen Ihnen daher auch in dieser schwierigen Zeit für eine optimale radiologische Versorgung an unseren Standorten zur Verfügung.

Wie sie sicher vernommen haben, sind Arztbesuche ausdrücklich von der geltenden Ausgangsbeschränkung ausgenommen, so dass Sie weiterhin Ihre Untersuchungstermine bei uns wahrnehmen können.

Zu Ihrem Schutz, dem Schutz anderer Patientinnen und Patienten und auch unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern haben wir jedoch eine Bitte:

Sollten Sie aus einem Risikogebiet heimgekehrt sein, Kontakt zu einer gesichert mit SARS-CoV infizierten Person gehabt haben oder entsprechende Symptome wie Fieber, Hals- und Gliederschmerzen aufweisen, kommen Sie bitte nicht ohne vorherige telefonische Rücksprache in unsere Praxen. Wir werden dann mit Ihnen gemeinsam klären, ob die Untersuchung wie geplant durchgeführt werden kann oder auf einen späteren Termin verschoben werden sollte.

Bitte seien Sie nicht enttäuscht, wenn Sie nicht, wie gewohnt, unmittelbar nach der Untersuchung eine persönliche Erläuterung des Befundes durch unsere Ärztinnen und Ärzte erfahren. Wir werden Ihren Befund jedoch umgehend ihrem behandelnden Arzt zukommen lassen und Sie selbstverständlich auch gerne telefonisch über das Ergebnis informieren. Mit dieser Maßnahme möchten wir den Kontakt mit Personen in unseren Praxisräumlichkeiten minimieren und Ihren Aufenthalt bei uns so kurz wie möglich gestalten. Wenn möglich sehen Sie bitte daher auch von Begleitpersonen ab.

Wir entschuldigen uns für etwaige Unannehmlichkeiten, bedanken uns schon jetzt für Ihre Unterstützung und Ihr Verständnis und wünschen Ihnen allen, dass Sie diese Zeit gesund und wohlbehalten überstehen.

Ihr RDTM Team

August 2019

Alexander Margulis Medaille für Herrn Prof. Dr. Dr.h.c. Maximilian Reiser

Herrn Prof. Dr. Dr.h.c. Maximilian Reiser wurde auf der Jahrestagung der International Society of Strategic Studies in Radiology (IS3R) die Alexander Margulis Medaille als höchste Auszeichnung dieser Fachgesellschaft verliehen. Die Auszeichnung würdigt damit insbesondere die wissenschaftlichen und strategischen Leistungen von Herrn Professor Reiser, radiologische Innovationen und klinische Entwicklungen in die medizinische Spitzenversorgung zu übersetzen und somit das Feld der nicht-invasiven Diagnostik und minimal-invasiven Therapie im Spannungsfeld von Effizienz, Kostendruck und steigenden Qualitätsanforderungen zum Wohle der Patienten weiter auszuweiten. Die Medaille wird alle 2 Jahre an herausragende, international sichtbare Radiologen vergeben. Weitere Details finden sich auf der Website unter www.is3r.org.

Herrn Prof. Dr. Dr.h.c. Maximilian Reiser Herrn Prof. Dr. Dr.h.c. Maximilian Reiser Herrn Prof. Dr. Dr.h.c. Maximilian Reiser

Juli 2019

Qualitätstestat

Die Praxis rdtm – Radiologisches Zentrum für Diagnostik und Therapie, Thomas Egge hat sieben Untersuchungen zur Überprüfung vorgelegt und so nachgewiesen, dass mit dem verwendeten MRT-Gerät und den eingesetzten Untersuchungsprotokollen die Vorgaben des Qualitäts-Rings-Radiologie zu Messparametern für die mpMR-Prostatografie erfüllt werden.
Dadurch wird eine hohe technische Bildqualität für die multiparametrische MRT-Prostatografie gewährleistet. Download des Testats

März 2019

Society of Interventional Radiology (SIR) 2019

Das Jahrestreffen der „Society of Interventional Radiology“ zieht tausende Fachbesucher aus allen Ländern der Welt zur Teilnahme in Austin, Texas an. Ärzte und Hersteller präsentieren hier die neusten medizinischen und technischen Entwicklungen.
PD Dr. med. Tobias Jakobs wird als Mitglied der Faculty mit Vorträgen zum Thema der Integration der röntgendichten Drug Eluting Beads in die tägliche, klinische Patientenversorgung vertreten sein.

Februar 2019

Herr Thomas Egge hat die zweithöchste Stufe (Q1) der Spezialzertifizierung für multiparametrische Magnetresonanztomographie (mpMRT) der Prostata zur Diagnose des Prostatakarzinom erlangt.

Januar 2019

Fortbildungsveranstaltung "Transarterielle Therapie von primären und sekundären Lebertumoren“

Priv.-Doz. Dr. med. Tobias Jakobs bietet im Juni 2019 zusammen mit der European School of Interventional Radiology (ESIR) in Kooperation mit dem Krankenhaus der Barmherzigen Brüder München eine Fortbildungsveranstaltung zum Thema der "Transarteriellen Therapie von primären und sekundären Lebertumoren“ an. Nationale und internationale Experten stehen den Kursteilnehmern Rede und Antwort. Wir freuen uns auf diese interaktiven Kurs mit Workshops, Live-Cases und eine angeregte Diskussion. Flyer als PDF-Datei

Dezember 2018

Neuer Standort in Wolfratshausen

Wir freuen uns Sie nun auch an unserem neuen Standort in Wolratshausen betreuen zu können. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Standort Wolfratshausen:
Hans-Urmiller-Ring 6
82515 Wolfratshausen
Telefon: 08171 386240

Prof. Dr. med. Stefan Schönberg hat die höchste Stufe (Q2) der Spezialzertifizierung für multiparametrische Magnetresonanztomographie (mpMRT) der Prostata erlangt.

Diese Zertifizierung der Deutschen Röntgengesellschaft setzt unter anderem einen besonderen Erfahrungstand bei der Durchführung und Beurteilung von MRT-Aufnahmen der Prostata – nachgewiesen durch mindestens 500 dokumentierte Untersuchungen – und die Einhaltung der strengen Qualitätsstandards voraus. Die mpMRT wird in der aktuellen interdisziplinären Leitlinie für die Diagnose und Therapie von Prostatakrebs-Erkrankungen empfohlen, z.B. in der Primärdiagnostik nach negativer systematischer Biopsie oder vor Einschluss in die Aktive Überwachung.

Juni 2018

Priv.-Doz. Dr. med. Tobias Jakobs ist „Zertifizierter interventioneller Radiologe“

Priv.-Doz. Dr. med. Tobias Jakobs ist entsprechend der DeGIR (Deutsche Gesellschaft für Interventionelle Radiologie und minimal-invasive Therapie) und der Deutschen Röntgengesellschaft „Zertifizierter interventioneller Radiologe“ für die Module Embolisation (gefäßverschließende Verfahren mit Coils, Flüssigembolisaten, Partikeln, Plugs etc.), minimal-invasive Therapie (Diagnostische Punktionen, Drainagen, PTCD, Gallenwege, TIPPS, Gastrostomie, Port etc.) und interventionelle Onkologogie (Onkologische Verfahren inkl. TACE oder andere Tumor spezifische Embolisationen, Ablationen, perkutane Tumortherapien).

Februar 2018

Das RDTM installiert einen weiteren MR-Tomographen mit modernster Technik.

Das neue System ist ein echter Alleskönner, der hohe Bildqualität mit kurzen Messzeiten und patientenfreundlichem Design verbindet. Untersucht werden können alle Organregionen für das Gesamtspektrum muskuloskelettaler, kardiovaskulärer und onkologischer Fragestellungen. Durch diese Flexibilität wird eine noch schnellere Vergabe von Untersuchungsterminen, auch bei kurzfristigen Anfragen, möglich. Ein schöner Nebeneffekt: das neue System verbraucht 20% weniger Energie als bisherige 1,5 Tesla Systeme.

Januar 2018

Prof. Dr. Schönberg verstärkt das rdtm-Team

Als Experte für Hochfeld-Magnetresonanztomographie verstärkt Professor Dr. Stefan Schönberg das Team des RDTM. Seine fachlichen Schwerpunkte liegen im Bereich der abdominellen, onkologischen und kardiovaskulären Bildgebung sowie MRT-Diagnostik der Prostata. Prof. Schönberg ist Q3-Ausbilder für Herz-MRT und Herz-CT und besitzt die Stufe 2-Spezialisierung in Muskuloskelettaler Radiologie der Deutschen Röntgengesellschaft e.V.

September 2017

Eine Vielzahl der Patienten hat Angst vor einer MRT-Untersuchung

Nicht so sehr bezüglich des Untersuchungsergebnisses als vor der Enge im MR-Tunnel. Betroffen sind hiervon vor allem Patienten mit Untersuchung des Kopfes, des Bauchraumes und der Wirbelsäule, d.h. Untersuchungen bei denen die Patienten vollständig im MR-Tunnel liegen. Diesen Patienten konnten wir bisher mit Tabletten oder mit der Gabe eines Beruhigungsmittels helfen. Die Wirkung war nicht bei allen Betroffenen die erhoffte. Außerdem verlängerte sich die Aufenthaltsdauer in der Praxis um bis zu einer Stunde.

Wir sind nun in der Lage, als erste Praxis in München, diesen Patienten mit einem Nasenspray zu helfen. Hierzu werden 2-3 Hübe eines Beruhigungsmittels verabreicht. Die Wirkung setzt fast unverzüglich ein. Aufgrund der geringen Menge findet ein zügiger Abbau statt, so dass das Mittel nach der Untersuchung fast vollständig abgebaut ist. Demzufolge bedarf es einer kürzeren Nachbeobachtungszeit in der Praxis. Eine Begleitperson wird allerdings weiterhin empfohlen.

Juni 2017

Internationaler Workshop zum Thema der minimal-invasiven Tumorbehandlung

Im Juni veranstaltete unser Team in Kooperation mit dem Krankenhaus der Barmherzigen Brüder München erfolgreich einen Internationalen Workshop zum Thema der minimal-invasiven Tumorbehandlung. Die Teilnehmer aus Großbritannien und Jordanien zeigten sich begeistert und beteiligten sich nach einem Live-Case intensiv an folgenden Diskussionen und dem Austausch von Erfahrungen während der folgenden Übersichtsvorträge von Priv.-Doz. Dr. med. Tobias Jakobs.

Mai 2017

Erfolgreiche Cryoablation („Vereisung“) bei zwei Patienten durchgeführt

Im Mai haben wir erstmals in Bayern in Kooperation mit dem Krankenhaus der Barmherzigen Brüder München erfolgreich bei zwei Patienten eine Cryoablation („Vereisung“) von inoperablen Tumoren an der Niere und am Beckenknochen durchgeführt.

Weiterbildung: „MRT, Applikation und MR-Sicherheit“

Die technischen Fortschritte in der MRT-Diagnostik sowie die komplexeren Anforderungen aus diagnostischer Sicht an die MRT fordern nicht nur eine Weiterbildung der Ärzte, sondern auch der MTRA. Insbesondere gilt dies für Optimierung von Sequenzen und Adaptation der Sequenzen unter Berücksichtigung evtl. vorhandener Fremdmateriale im Körper der Patienten. Viele Herzschrittmacher, Herzklappen, sonstige metallhaltige Fremdkörper sind bereits MRT- tauglich. Die dadurch erzeugten Artefakte bedürfen einer Sequenzoptimierung unter Berücksichtigung der Sicherheit des Patienten. Hierzu ist es erforderlich, daß die MTRA`s ausgebildet und trainiert werden. In den USA, Frankreich und den skandinavischen Ländern werden Fachkräfte für Sicherheit in der MRT routinemäßig eingesetzt und sind je Standort auch pflichtgemäß einzusetzten. Die Berufsverbände ziehen in Deutschland nach und beginnen derzeit mit der Ausbildung und dem Training dieser Fachkräfte in intensiven Schulungen. Frau Angela Wolff, stellvertretende leitende MTRA unserer Praxis, ist eine der ersten 30 Fachkräfte in Deutschland (Bescheinigung als PDF-Datei).

März 2017

DC Bead LUMI®

In Kooperation mit dem Krankenhaus der Barmherzigen Brüder haben wir als erste Klinik in Deutschland erfolgreich röntgensichtbare Drug Eluting Beads (DC Bead Lumi®) bei der Behandlung von primärem Leberkrebs angewendet. Die verbesserte Sichtbarkeit der Beads ermöglicht uns eine präzisere, effizientere und damit schonendere Therapie der bösartigen Tumore - zum Wohle der Patienten.

Kongress der interventionellen Radiologen

Priv.-Doz. Dr. med. Tobias Jakobs ist am am 6. und 7. März als Redner auf dem amerikanischen Kongress der interventionellen Radiologen (Society of Interventional Radiology, SIR) in Washington als Redner zum Thema der minimal-invasiven Therapieoptionen bei Lebertumoren geladen. Der SIR gilt als einer der wichtigsten Kongresse für interventionell tätige Radiologen und zieht jährlich über 6000 Teilnehmer aus der ganzen Welt an.

Februar 2017

Workshop "Innovations in Interventional Oncology"

Zum fünften Mal in Folge finde dieses Jahr der Workshop "Innovations in Interventional Oncology" mit hochkarätigen Vorträgen, einem Live-Case und internationalen Teilnehmern aus ganz Europa und Asien statt. Unterstützt wird dieser Veranstaltung von den Firmen Siemens, BTG und Medtron. Wir freuen uns auf einen interessanten Workshop und regen Wissensaustausch. Download des Flyers

Oktober 2016

Center of Excellence

Als Center of Excellence veranstalten wir gemeinsam mit Merit Medical am 21.10.2016 einen TACE-Workshop mit vielen interessanten Vorträgen und einer transarteriellen Chemoembolisation mit drug eluting beads als Live Case.

September 2016

RDTM erhält volle Weiterbildungsbefugnis

Das RDTM hat in Kooperation mit dem Krankenhaus der Barmherzigen Brüder München von der Bayerischen Landesärztekammer die volle Weiterbildungsbefugnis über 60 Monate gemäß der Weiterbildungsordnung für die Ärzte Bayerns erhalten.

RDTM ist Kooperationspartner des Brustzentrums am Englischen Garten

Das RDTM ist ab sofort Radiologischer Kooperationspartner des Brustzentrums am Englischen Garten in München, Ärztlicher Leiter Prof. Ch. Heitmann. Damit ist eine schneller Versorgung unserer Tumorpatientinnen in einem zertifizierten und ausschließlich von niedergelassenen Kollegen (Gynäkologie, Plastische und rekonstruktive  Chirurgie, Radiologie, Strahlentherapie) betriebenen Brustzentrum gewährleistet.

Juli 2016

Workshop zum Thema der „transarteriellen Chemoembolisation“

Am 01.07.2016 fand unter der Leitung von Priv.-Doz. Dr. med. Tobias Jakobs und Priv.-Doz. Dr. med. Johannes Rieger am Krankenhaus der Barmherzigen Brüder München ein internationaler Workshop zum Thema der „transarteriellen Chemoembolisation“ statt. Den Teilnehmern aus England, Spanien, Russland und Bulgarien wurden neben einer Vielfalt an Übersichtsvorträgen zur minimal-invasiven Tumortherapie auch die Möglichkeit geboten einen Live-Eingriff zu beobachten. Die positive Resonanz der Teilnehmer und die große Nachfrage haben uns dazu bewogen den nächsten Workshop bereits für den Oktober 2016 zu terminieren.

Moderner Ultraschallpaltz

Am Standort Herkomerplatz wird zum 01.07.2016 ein zweiter, moderner Ultraschallpaltz eröffnet (bei dem angeschafften Gerät handelt es sich um ein „ACUSON S 2000“). Dadurch entzerren sich die Wartezeiten sowohl bei der Terminierung der Patienten, als auch in der Praxis. Ein Großteil der sonographischen Untersuchungen kann somit auch sofort terminiert werden (außer bei Untersuchungen des Abdomen, da sollte der Patient nüchtern sein). Dies betrifft insbesondere die dynamische Sonographie der Leiste, die Sonographie der Schilddrüse und die Sonongraphie der Brustdrüse. Die Terminierung der kurativen Mammographie kann ebenfalls beschleunigt werden, da nun zwei Arbeitsplätze im Ultraschall vorhanden sind. Sonographisch geführte Stanzbiopsien können, falls die Patientin dies wünscht auch am gleichen Tag durchgeführt werden.

Mai 2016

Neuer 64-Zeilen-CT

Ab dem 09.05.2016 steht Ihnen am Standort Romanplatz ein hochmoderner 64-Zeilen-CT der Firma Siemens zur Verfügung, welcher sowohl die diagnostischen Möglichkeiten erweitert als auch den Patientenkomfort erhöht.

April 2016

Society of Interventional Radiology (SIR) 2016

Das Jahrestreffen der „Society of Interventional Radiology“ zog tausende Fachbesucher aus allen Ländern der Welt zur Teilnahme in Vancouver, Kanada an. Ärzte und Hersteller präsentieren hier die neusten medizinischen und technischen Entwicklungen.

PD Dr. med. Tobias Jakobs war als Mitglied der Faculty bei zwei Workshops als Redner und Organisator vertreten. Thematisch deckten die Workshops die Navigation zur Zielläsion (Tumor) in der minimal-invasiven, interventionellen Onkologie als auch Tipps und Tricks bei der Radioembolisation (SIRT) ab."

Februar 2016

Innovations in Interventional Oncology

Im Rahmen des internationalen Workshops für Innovationen in der Interventionellen Onkologie stellen PD Dr. J. Rieger und PD Dr. Jakobs gemeinsam mit Kollegen anderer Fachabteilungen (Chirurgie / Innere Medizin (Onkologie) des Krankenhauses der Barmherzigen Brüder, München den Teilnehmern das Spektrum der minimal-invasiven Tumortherapie dar. Der Schwerpunkt liegt dabei in der Behandlung des primären Leberkrebses (HCC) bzw. bei der Behandlung von Lebermetastasen anderer Primärtumore.

Interesse? Laden Sie sich das Programm als PDF herunter

Dezember 2015

Radiological Society of North America (RSNA) 2015

Das Jahrestreffen der „Radiological Society of North America“ jährte sich in diesem Jahr zum 100. Mal und zog ca. 50.000 Fachbesucher aus allen Ländern der Welt zur Teilnahme in Chicago an. Ärzte und Hersteller präsentieren hier die neusten medizinischen und technischen Entwicklungen.

PD Dr. med. Johannes Rieger und PD Dr. med. Tobias Jakobs waren dieses Jahr als Redner zu verschiedenen Themen geladen und informierten sich über die neusten Trends sowohl bei der minimal-invasiven, radiologischen Therapie als auch auf dem Gebiet der diagnostischen Verfahren.

November 2015

Tumorerkrankungen der Leber

Zuweiserfortbildung am 20. Nov. 2015 von 17:00h - 19:30h im Krankenhaus der Barmherzigen Brüder, München - Multimodale Therapieoptionen am Krankenhaus Barmherzige Brüder -

Tumorerkrankungen der Leber gehören flächendeckend nicht zum klinischen Alltag und stellen auch im spezialisierten Umfeld sowohl in Diagnostik als auch Therapie eine Herausforderung dar. Durch verbesserte Bildgebung und die Entwicklung multimodaler Therapieansätze konnte in den letzten Jahren besonders für die hepatische Metastasierung kolorektaler Karzinome aber auch für die primären Lebermalignome eine deutliche Prognoseverbesserung erreicht werden. Dies lässt sich nur durch eine konsequente interdisziplinäre Behandlungsstrategie bis hin zu hochgradig individualisierten, maßgeschneiderten Therapieansätzen verwirklichen.
Wir laden Sie daher sehr herzlich zum persönlichen Kennenlernen und Gedankenaustausch ein und freuen uns Ihnen in 3 Referaten aus den Bereichen Chirurgie, Gastroenterologie/Hepatologie und Radiologie einen Überblick über moderne Behandlungsoptionen von Lebertumoren zu verschaffen und dabei die Möglichkeiten im Krankenhaus der Barmherzigen Brüder vorzustellen.

Flyer zu der Veranstaltung

Oktober 2015

Nationale und Internationale Referententätigkeit

PD Dr. med. Tobias Jakobs ist am 15.10.2015 auf der "Global Healthcare Quality Conference 2015" der Firma Siemens Healthcare in München als Hauptredner geladen. Er wird einen wissenschaftlichen Vortrag zum Thema: "Challenges of Advanced Therapies" halten.
Die Veranstaltung steht unter dem Motto "Quality in Everything we Do" und wird von verschiedenen Management-Ebenen aus allen Ländern besucht, in denen Siemens Healthcare am Markt vertreten ist.

September 2015

Kooperationen mit IsarOrthoCenter

Ab sofort bieten wir unseren Patienten eine enge diagnotische und therapeutische Verzahnung gemeinsam mit unseren Kooperationspartnern des IsarOrthoCenter an – www.isarorthocenter.de

August 2015

Standort am Romanplatz

Im August haben wir am Standort Romanplatz unsere neue, hochauflösende 15-Kanal-Kniespule am MRT eingemessen und in Betrieb genommen. Die Bildqualität ist beeindruckend und ermöglicht bei deutlich verbesserter Auflösung und Detailgenauigkeit insbesondere präzisere Aussagen zu möglichen Knorpel- oder Meniskusschädigungen im Kniegelenk.

Ihre Anmeldung nehmen wir gerne entgegen.

Termin

Kontaktinformationen, Sprechzeiten, und Anfahrtsbeschreibungen finden Sie hier.

Aktuell

Q1 Zertifizierung für MRT der Prostata


Wir freuen uns, dass mit wir nun mit der Q1 Zertifizierung für die multiplanare MRT der Prostata von Frau Dr. Isabelle Ayx unseren Patienten die Prostata-Diagnostik auf höchstem Niveau anbieten können.

... weiterlesen